Unterirdische Stationen der 2. Stammstrecke München

München, Deutschland
Standort
München, Deutschland
Bauherr/Auftraggeber
DB NETZE (DB Netz AG, DB Station & Service AG, DB Energie GmbH)
Planungszeitraum
2017 – aktuell
Inbetriebnahme
bis 2028 (voraussichtlich)
Leistungsbereiche
Station Ostbahnhof: Lph 2 – 4; Station Hauptbahnhof: Lph 3 – 6 (inkl. Variantenuntersuchungen); Station Marienhof: Lph 3 – 6
Das Baufeld am Hauptbahnhof (© DB Netz AG / panterra)
Das Baufeld am Hauptbahnhof (© DB Netz AG / panterra)
Längsschnitt der 2. Stammstrecke (© DB Netz AG)
Längsschnitt der 2. Stammstrecke (© DB Netz AG)
Verlauf der 2. Stammstrecke (© DB Netz AG)
Verlauf der 2. Stammstrecke (© DB Netz AG)
Modellübersicht Hauptbahnhof
Modellübersicht Hauptbahnhof
Visualisierung: Integrierte Gesamtlösung Vorhaltebauwerk U9, 2. Stammstrecke und Neubau des Empfangsgebäudes (© Deutsche Bahn AG / Fritz Stoiber Productions GmbH)
Visualisierung: Integrierte Gesamtlösung Vorhaltebauwerk U9, 2. Stammstrecke und Neubau des Empfangsgebäudes (© Deutsche Bahn AG / Fritz Stoiber Productions GmbH)
Visualisierung der Station Hauptbahnhof (Canyon), Ebene -1 (© a4d architekten)
Visualisierung der Station Hauptbahnhof (Canyon), Ebene -1 (© a4d architekten)

Die 2. Stammstrecke und die neue U-Bahnlinie U9 sollen Abhilfe im überlasteten Nahverkehrssystem in München bringen. SSF Ingenieure planen für die 2. Stammstrecke in einer Ingenieurgemeinschaft die Optimierungen der drei unterirdischen Stationen Hauptbahnhof, Marienhof und Ostbahnhof. Am Hauptbahnhof wird zudem für die zukünftige U9 ein sogenannter Vorhaltekörper am Hauptbahnhof berücksichtigt, der im Rahmen einer integrierten Gesamtlösung eine spätere Realisierung der U-Bahn-Strecke erlaubt.

Insgesamt werden folgende Leistungen im Projekt erbracht:

  • Machbarkeitsstudie zur Umsetzung U9 und ihre Integration in die 2. Stammstrecke
  • Optimierung der Haltestelle Marienhof bezüglich der Bauweise
  • Entwurfsplanung der Stationen Hauptbahnhof, Marienhof und Ostbahnhof 
  • Gewerkeübergreifende Koordination innerhalb der Ingenieurgemeinschaft 
  • Zuarbeit zur Tektur der Genehmigungsplanung für alle drei Stationen  Ausführungsplanung Hauptbahnhof und Marienhof
Zurück