S-Bahn Berlin, Projekt S21 3. Bauabschnitt, Berlin

Berlin, Deutschland
Standort
Berlin, Deutschland
Auftraggeber
Land Berlin
Bauherr
DB Netz AG, RB Ost
ARGE
INGE S21, BA3a, bestehend aus SSF Ingenieure AG und Amberg Engineering AG
Gesamtlänge
2,1 km
Leistungsbereiche
ARGE: Generalplanerleistung zum Neubau der S21, 3. Bauabschnitt einschließlich Vermessung, Baugrundberatung und Gutachten für die Planfeststellung
Leistungsumfang SSF
OP Ingenieurbauwerke § 43, Lph 1 – 2, optional 3 – 7; TWP § 51, Lph 1 – 2, optional 3, 4, 6; BIM-Planung und Management in allen Leistungsphasen
Drohnenflug über die geplante Strecke des 3. Bauabschnitts der S21 © Al-Survey
Drohnenflug über die geplante Strecke des 3. Bauabschnitts der S21 © Al-Survey
Gleisvermessung für die Planung des 3. Bauabschnitts © DB Netz AG
Gleisvermessung für die Planung des 3. Bauabschnitts © DB Netz AG
Netzvermessung für die Planung des 3. Bauabschnitts © DB Netz AG
Netzvermessung für die Planung des 3. Bauabschnitts © DB Netz AG
Bestandsmodell gesamt
Bestandsmodell gesamt
Bestandsmodell Richtung Süden
Bestandsmodell Richtung Süden
Bestandsmodell Richtung Norden
Bestandsmodell Richtung Norden
Bestandsmodell Richtung Norden
Bestandsmodell Richtung Norden

Die S21 bildet eine zweite Nord-Süd-Strecke der S-Bahn Berlin im Zentrum der Stadt. Die neue S-Bahnlinie, soll künftig Wedding über den Hauptbahnhof mit dem Südkreuz verbinden und damit den Hauptbahnhof an den S-Bahn-Ring anbinden. SSF Ingenieure ist in Arbeitsgemeinschaft mit der Amberg Engineering AG mit dem genannten Leistungsumfang für den dritten Bauabschnitt, einer 2,1 Kilometer langen 2-gleisigen Tunnel-Brücken-Strecke zwischen den S-Bahnhöfen Potsdamer Platz und Yorckstraße sowie Yorckstraße/Großgörschenstraße, beauftragt worden. Nach der Ausbindung aus dem Tiefbahnhof Potsdamer Platz führt die Trasse innerstädtisch über das Gleisdreieck bis zur Wiedereinbindung in den Bestand an der Yorckstraße mit Verzweigung auf zwei Strecken. Im Bereich Gleisdreieck wird ein neuer Bahnhof mit Verkehrshalt und Anbindung an die U-Bahn errichtet, die Bahnhöfe Yorckstraße und Yorckstraße/Großgörschenstraße werden erweitert und erneuert.

Zurück