Schnellbahnverbindung Peking – Shanghai, Nanjing Big Bridge – Geotechnik Supervision

China
Standort
China
Auftraggeber
MOR Ministry of Railway, China CARS, China Academy of Railway Science, China
Geschwindigkeit max.
300 km/h
Gesamtlänge
1. 615m, Spannweiten bis zu 336 m mit einer Gesamtlänge von ca. 10 km
Planungszeitraum
2006 – 2009
Bauausführung
2006 – 2010
Leistungsbereiche
Consulting, Supervision über Baugeologisches Büro Bauer: geologisch-geotechnische Bauüberwachung und Beratung

Die Nanjing Dashengguan Yangtze-Brücke ist signifikanter Bestandteil der Schnellbahnverbindung zwischen Beijing und Shanghai. Die Brücke führt über den breiten Yangtse mit einem Flussbett, das südlich von Nanjing aus lockeren Gesteinsformen des späten Pleistozän und Holozän besteht. Die Brückenpfeiler sind auf Bohrpfählen errichtet und verlagern die Bauwerklast auf den Felsbaugrund aus dem Mesozoikum: Insgesamt werden 2.348 Bohrpfähle auf einer Gesamtlänge von 170 km verwendet; einzelne Pfähle haben eine Länge von bis zu 105 m bei einem Durchmesser von 2,80 m.

Zurück