A 14, Neubau von Grünbrücken

Karstädt, Deutschland
Standort
Karstädt, Deutschland
Bauherr/Auftraggeber
DEGES Deutsche Einheit, Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH; JOHANN B U N T E Bauunternehmung GmbH & Co.; KG BETAM GmbH
Planungszeitraum
08/2013 - 03/2015
Fertigstellung
2015
Leistungsbereiche
(HOAI 2013) Objektplanung Ingenieurbauwerke §43, Lph. 2, 3, 5, 6; Tragwerksplanung §51, Lph. 2, 3, 4, 5, 6
Stützweite
39,37 / 40 / 38,25

Für die weitgespannten Rahmentragwerke der drei Wildbrücken wurden erstmalig bei überschütteten Bauwerken VFT-WIB-Träger in Montagebauweise eingesetzt. Das Konstruktionsprinzip mit Verbundfertigteilen mit Walzträgern in Beton (VFT-WIB) stellt eine Weiterentwicklung der VFT-Bauweise dar.

Die Verbundbauweise zeichnet sich durch den material- und beanspruchungsgerechten Einsatz der Werkstoffe Stahl und Beton und durch einen hohen Vorfertigungsgrad mit entsprechender Baueffizienz aufgrund niedriger Transportgewichte und kurzer Einbauzeiten aus.

Weiterführende Informationen zur VFT-WIB-Bauweise:

Entwicklung von neuen Bauweisen

Zurück