Bürohaus Präg, Umbau und Erweiterung

Kempten, Deutschland
Standort
Kempten, Deutschland
Bauherr/Auftraggeber
Adolf Präg GmbH & Co. KG
Architekt
Lang Hugger Rampp GmbH Architekten (LHR)
Planungszeitraum
2010 - 2012
Bauausführung
2012 - 2013
Bruttorauminhalt
8.089,24 m³
Bruttogrundfläche
2.826,94 m² + 475, 35 Untergeschoß
Leistungsbereiche
HOAI (2009) §33 Objektplanung Stahlbau: Lph. 6-8; HOAI (2009) §49 Tragwerksplanung: Lph. 1-9 einschließlich Fassadenbau

Die Modernisierung des Bürogebäudes umfasste den Umbau des bestehenden eingeschossigen Verwaltungsgebäudes, den Einbau eines 2. Obergeschosses und den Umbau des vorhandenen Erdgeschosses und 1. Obergeschosses einschließlich der Erweiterung der Eingangszone. Die Umbaumaßnahmen erfolgten unter laufendem Betrieb.

Die Aufstockung erfolgte über eine räumliche Stahltragwerksüberbauung, die auf neu einzubauende Stahlbetonstützen unabhängig vom Bestandsgebäude lagert. Die Stahlbetonstützen stehen auf einem mit GEWI-Pfählen tief gegründeten Ringbalken auf und binden horizontal kraftschlüssig an die Geschossdecken des Bestandsgebäudes an und sind dort zur Vermeidung von Zwängungen vertikal abgefugt. Die Anbindung wurde mittels zughöriger Stahladapter vorgenommen, welche die Horizontalkräfte systemrelevant an die Stahlbetonrippendecken anschließen.

Das neue 2. Obergeschoss sowie der neue Eingangsbereich erhielten eine Pfosten-Riegel-Fassade. Die Bestandsfenster wurden ausgetauscht und die gesamte Gebäudehülle thermisch saniert. Die Kellerwände wurden gedämmt und abgedichtet. Auf der Ostfassade des Gebäudes wurde eine Stahlfluchttreppe errichtet.

Zurück