A9, Bauwerk BW 23 Ü5 bei Coswig, Strecke 6207

Coswig, Deutschland
Standort
Coswig, Deutschland
Bauherr
DEGES, Berlin
Stützweite
2 x 26,50 m ; gesamt 53,00 m
Planungszeitraum
1999 – 2000
Bauausführung
2001 – 2002
Leistungsbereiche
Leistungsbereiche § 43: Lph 2, 3 und 6/§ 51: Lph 2, 3 und 6; Örtliche Bauüberwachung

Integrales zweifeldriges Rahmenbauwerk mit schlaff bewehrter Vollplatte. Das Bauwerk wurde seitlich der bestehenden Brücke in überhöhter Lage hergestellt und anschließend mit dem in unserem Hause speziell für Eisenbahnbrücken entwickelten Einschubverfahren „Komm-Schmitt-Stumpf“ quer verschoben. Das Verschubgewicht betrug 3.800 Tonnen. Das komplette Brückenbauwerk wurde in einer Sperrzeit von 110 Stunden hergestellt.

Zurück