A9, BW 23 Ü5

Coswig, Deutschland
Standort
Coswig, Deutschland
Bauherr
DEGES, Berlin
Stützweite
2 x 26,50 m ; gesamt 53,00 m
Planungszeitraum
1999 - 2000
Bauausführung
2001 - 2002
Leistungsbereiche
§43: Lph 2, 3, 6 / § 51: Lph 2, 3, 6; Örtliche Bauüberwachung

A9, BW 23 Ü5 bei Coswig, Strecke 6207

Integrales, 2-feldriges Rahmenbauwerk mit schlaff bewehrter Vollplatte. Das Bauwerk wurde seitlich der bestehenden Brücke in überhöhter Lage hergestellt und anschließend mit dem in unserem Hause speziell für Eisenbahnbrücken entwickelten Einschubverfahren „Komm-Schmitt-Stumpf“ querverschoben. Das Verschubgewicht betrug 3.800 to. Das komplette Brückenbauwerk wurde in einer Sperrzeit von 110 Stunden hergestellt.

Zurück