A 9, Anschlussstelle München – Fröttmaning Süd /Allianz Arena

München, Deutschland
Standort
München, Deutschland
Info
Autobahnring A 99 Halbanschluß München – Fröttmaning Nord / Allianz Arena
Bauherr
Autobahndirektion Südbayern
Bauwerkslänge
A 9: 2,4 km 6 bis 10-streifiger Ausbau, A 99: 2,1 km 8-streifiger Ausbau, Um- bzw. Neubau von 3 Anschlussstellen
Planungszeitraum
08/2001 bis 06/2004
Bauausführung
03/2004 bis 12/2004
Leistungsbereiche
Wagner + Partner Beratende Ingenieure: Objektplanung Verkehrsanlagen, Lph 1 bis 6 Verkehrsführung während der Bauzeit 3 Anschlussstellen

Zur verkehrlichen Erschließung der neuen Allianz Arena mit 69.000 Zuschauern waren die bestehende A 9 (2,4 km grundhafter Ausbau auf bis zu 10 Fahrstreifen) und A 99 (2,1 km Verbeiterung auf 8 Fahrstreifen im FFH-Gebiet mit Sonderbauweisen) auszubauen, die bestehende Anschlussstellen M.-Fröttmaning-Süd und M.-Neuherberg zu ertüchtigen und ein neuer Halbanschluss an der A 99 für die Fahrtrichtung von und nach Westen herzustellen. Die Maßnahme dauerte von Planungsbeginn bis Verkehrsfreigabe nur 40 Monate.

Zurück