Ausbaustrecke Sachsenmagistrale, Ausbaustrecke Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg – Leipzig/ Dresden

Deutschland
Standort
Deutschland
Bauherr
Deutsche Bahn AG, DB ProjektBau GmbH, Dresden
Bauwerkslänge
ca. 6,08 km
Planungszeitraum
2002 – 2003
Bauausführung
2002 – 2004
Leistungsbereiche
§ 43: Lph 6/§ 51: Lph 3, 4 und 5

Infolge der Flutkatastrophe wurden zwischen Tharandt und Freital im Zuge der Ausbaustrecke (ABS) Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg – Leipzig/ Dresden vierzig Ingenieurbauwerke errichtet. Hierbei handelte es sich um diverse Überführungsbauwerke für Eisenbahn, Straße und Fußgänger, unter anderem hergestellt im Einschubverfahren, sowie etliche Stütz- und Lärmschutzwände.

Zurück