A 96, Galerie Germering

Germering, Deutschland
Standort
Germering, Deutschland
Bauherr/Auftraggeber
Autobahndirektion Südbayern
Planungszeitraum
Vorplanung: 2009 – 2011, Entwurfsplanung: 2013 – 2015, Ausschreibung: 2016
Stützweite
18,0 m
Lichte Weite
1,0 m + 2,5 m + 0,5 m + 3,75 m + 3,5 m + 3,5 m + 0,6 m + 0,96 m + 0,74 m = 17,05 m
Lichte Höhe
≥ 4,70 m
Konstruktionshöhe
0,80 m
Gesamtbreite
19,85 m
Gesamtlänge
972,50 m
Gesamtfläche
ca. 18.380 m²
Leistungsbereiche
Objektplanung Ingenieurbauwerke §42 HOAI 2009, Lph 1, 2 und §43 HOAI 2013, Lph 3, 6, 7; Fachplanung Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke § 49 HOAI 2009, Lph 2 und § 51 HOAI 2013, Lph 3, 6

Im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der A 96 ist im Abschnitt zwischen der AS Gilching und der AS Germering-Süd am Stadtrand von Germering die Errichtung eines Galeriebauwerkes auf der Richtungsfahrbahn Lindau (Ri.-Fb. Nord) als Lärmschutzmaßnahme vorgesehen. Dabei ist die Galerie auf der Nordseite (zur Bebauung hin) geschlossen und auf der Südseite offen. Im Bereich der Kreuzung der A 96 mit der überführten Otto-Wagner-Str. ist ein 2-feldriges Brückenbauwerk erforderlich, das über der Ri.-Fb. Nord in die Galerie integriert ist und über der Ri.-Fb. Süd als klassisches Brückenfeld konzipiert ist. Über den Portalen und über der Stützenreihe im Mittelstreifen wird als zusätzliche Lärmschutzmaßnahme auf der Galeriedecke eine 1,3 m hohe Lärmschutzwand errichtet.

Gegenstand der Planungsleistungen von SSF:

  • Abbruch des Bestandsbauwerkes 160-1 (Brücke über A 96)
  • Neubau des Bauwerkes 160-1 (Brücke über A 96, teileweise integriert in Galerie)
  • Neubau des Bauwerkes 159-1 (Galerie)
  • Neubau von Lärmschutzwänden auf dem Bauwerk 160-1 mit h = 1,3 m
Zurück