11.09.2019

Stuttgart 21

Arbeiten am Bahnhof Feuerbach

Ein Teil des Großprojekts Stuttgart 21, ist der Planfeststellungsabschnitt 1.5. Dieser umfasst das Dreieck zwischen dem Bahnhof in Feuerbach, dem Bahnhof in Stuttgart Bad Cannstatt und der Einfahrt in den Hauptbahnhof. SSF plant seit 2014 den Anschluss nach Norden im Bereich des Bahnhofs Feuerbach.

 

Der Tunnel Feuerbach beginnt im Bahnhof Feuerbach und führt von dort auf direktem Weg zum neuen Hauptbahnhof. Dies ermöglicht eine Verkürzung um einen Kilometer, für die Bahnreisenden bedeutet das eine Reduktion der Fahrtzeit um zwei bis drei Minuten.

 

Im Auftrag der DB PSU (DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH) wurde eine neue Entwurfsplanung mit den Bauphasen A – I erstellt, da in diesem Bereich zwei S- Bahn Gleise und zwei Fernbahngleise vorhanden sind. Anschließend erfolgte im Auftrag der Arge Tunnel Feuerbach die Ausführungsplanung.

 

Folgende Hauptbauwerke werden in Teilbauweise in den Bauphasen hergestellt:

  • Tunnel in offener Bauweise
  • Tunnel unter einem Bestandstunnel
  • Trogbauwerk
  • Neue Personenunterführung
  • Rettungszufahrt
  • Eisenbahnüberführung Borsigstrasse BA 1 – 3
  • Bahnsteige
  • Stützwände
  • Gleisanlagen
  • Entwässerung
  • Kabeltiefbau

 

Die Arbeiten sollen bis 2021 abgeschlossen werden. Anschließend erfolgt durch die BTO die Ausrüstung der Strecke.

 

Im Juli 2019 wurde die Bauphase H abgeschlossen und es erfolgte die endgültige Gleisumlegung, sodass die Hauptbauteile Tunnel, Trog und EÜ Borsigstraße BA 3 fertig gebaut werden können. In dieser Bauphase erfolgte die Hauptbauleistung (Rohbauarbeiten) durch die Arge.

 

Fotos:

DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH
Arbeiten am Bahnhof Feuerbach. Foto: Arnim Kilgus | 13.05.2019

ARGE Tunnel Feuerbach