30.04.2020

Meilenstein beim Umbau der U-Bahnstation Sendlinger Tor

Freigabe des ersten Erweiterungsbaus

Am Donnerstag, 30. April, wird mit dem Querschlag Sonnenstraße das erste Erweiterungsbauwerk am U-Bahnhof Sendlinger Tor für Fahrgäste freigegeben. Damit ist nach drei Jahren Bauzeit ein wichtiger Meilenstein bei der Modernisierung des über 45 Jahren alten U-Bahnhofs erreicht. Der Erweiterungsbau Sonnenstraße schafft eine zusätzliche Verbindung zwischen der Bahnsteigebene U1/U2 und dem Zwischengeschoß. Zum einen dient er - wie auch der zweite Querschlag an der Blumenstraße - als zusätzlicher Ausgang, zum anderen beinhaltet er die neuen Betriebs- und Technikräume, die sich zuvor im Verbindungsgang zwischen den Bahnsteigröhren befanden. Dadurch entsteht im Durchgangsbereich mehr Platz zum Verteilen der Fahrgäste.

 

Der Umbau erfolgt unter laufendem Betrieb, was eine besondere Herausforderung an die Planung stellt. Mit der Fertigstellung des Erweiterungsbauwerks in der Sonnenstraße wird nun der nächste Bauabschnitt an der Großbaustelle möglich: Den Umbau des Zentralbereichs. Hier wird in der kommenden Bauphase deutlich mehr Platz geschaffen. Dafür wird eine bestehende Wand durch Säulen ersetzt und die Treppenstruktur so geändert, dass Staus und Querungen der Fahrgäste beim Umsteigen zukünftig vermieden werden.

 

Die Fertigstellung des zweiten Erweiterungsbauwerks Blumenstraße soll 2023 erfolgen - dann soll auch der gesamte Umbau abgeschlossen sein.

 

Nähere Infos zum Projekt und den SSF-Leistungen finden Sie hier: Zum Projekt

 

Genauere Beschreibungen des Projekts und der neuen Wegeführung der Fahrgäste, die sich aus dem Wechsel der Bauphasen ergibt, finden Sie auf der Webseite der MVG.