02.03.2018

Erweiterung der der Metro-Linie 5 in São Paulo

Feste Fahrbahn durch SSF und Partner erfolgreich geplant, eingebaut und getestet

Der Ausbau der U-Bahn-Linie 5 in São Paulo schreitet mit Unterstützung von SSF Ingenieure voran. Anfang dieses Jahres wurde der Abschnitt zwischen Santa Amaro und Brooklin in Betrieb genommen. Die daran anschließende U-Bahn-Strecke bis zur Endstation Chácara Klabin hat SSF Ingenieure in Zusammenarbeit mit Planservi Engenharia, unserem brasilianischen Tiefbau-Partner vor Ort, geplant. Sie befindet sich derzeit im Testbetrieb. Die Inbetriebnahme dieses letzten Teilabschnitts ist für Oktober 2018 vorgesehen.

 

Der von SSF geplante Teilabschnitt zwischen den Stationen Campo Belo und Chácara Klabin erstreckt sich auf etwa sechs Kilometern Länge und umfasst sechs Stationen und zehn Weichen. Knapp 80 Prozent der Festen Fahrbahn wurden als Erschütterungsschutz, sogenanntes Masse-Feder-System, ausgebildet. Es handelt sich um schwere Masse-Feder-Systeme mit Abstimmfrequenzen von 4,9 Hz bis 14 Hertz. Dabei wird die „schwere“ Fahrbahnplatte aus Stahlbeton auf weichen Einzellagern oder auf Stahlfeder gelagert und somit die angrenzende Bebauung vor Erschütterungen geschützt. In der Umgebung des Klinikums São Paulo Hospital wurden in der Festen Fahrbahn auch Dämpfer installiert, um den höchstmöglichen Erschütterungsschutz zu erreichen und so die Auswirkungen auf die sensiblen medizinischen Geräte des Klinikums so gering wie möglich zu halten.

 

Mit der Eröffnung der Station Chácara Klabin wird die Linie 5 insgesamt 20 Streckenkilometer und 17 Stationen umfassen, die den Südwesten São Paulos beginnend bei der Station Capão Redondo mit dem Zentrum verbindet. Gleichzeitig ermöglicht der Streckenausbau den Fahrgästen Verbindungen zu den Linien 1, 2 und 17.

 

Bild 1 und 2: Die fertiggestellte Feste Fahrbahn der U-Bahn-Strecke vor dem Anheben.

Bild 3: Weichenbereich im Bau: Eingebaute Stahlfedern federn die darüberliegende Fahrbahnplatte ab.