12.04.2018

Ersatzneubau des Berliner Autobahndreiecks Funkturm

SSF Ingenieure beteiligt an Planung der Ingenieurbauwerke und Koordinierung der Bahnbetroffenheiten

Im Zuge der Grundsanierung der Berliner Stadtautobahn A 100 entsteht ein Ersatzneubau des Autobahnkreuzes Funkturm, an dessen Planung SSF Ingenieure beteiligt ist. Im April 2018 hat die Bearbeitung der Vorentwurfsplanung im Auftrag der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) begonnen.

 

Das innerstädtisch gelegene Autobahndreieck Funkturm greift die Trasse der klassischen Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße (AVUS), der ersten ausschließlichen Autostraße der Welt auf, führt diese als A 115 fort und verbindet sie mit dem unvollständigen inneren Berliner Autobahnring A 100. Der Zustand der Bestandsanlagen erfordert eine Kompletterneuerung unter rollendem Rad. Der Neubau soll dabei in "freier Trassierung" außerhalb des Bestands erfolgen.

 

Die Planung wird durch eine Ingenieurgemeinschaft bestehend aus Schüßler-Plan und Arcadis unter der Leitung von Schüßler-Plan erfolgen. SSF ist als Subunternehmer zusammen mit Schüßler-Plan für die Planung der Ingenieurbauwerke und – ermöglicht durch den neu gebildeten Bereich Projektmanagementservice – für die Koordinierung der Bahnbetroffenheiten verantwortlich. Damit wird die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen SSF Berlin und Schüßler-Plan Berlin beim aktuell bedeutendsten Autobahnprojekt in Berlin fortgeführt. Die Bearbeitung des gesamten Projekts erfolgt unter Einsatz von Building Information Modeling, das die digitale Erfassung, Kombination und Abbildung aller Bauwerksdaten ermöglicht und so einen effizienten Planungsablauf sicherstellt.

 

Das im Berliner Stadtteil Charlottenburg gelegene Autobahndreieck Funkturm ist mit durchschnittlich 240.500 Kfz und 13.500 Lkw täglich (Stand: 2009) das meistbefahrene Autobahnkreuz Deutschlands und das zweitmeistbefahrende Europas.

 

 

3D-Darstellung des Autobahndreiecks Funkturm (Quelle: Planungsgemeinschaft Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH & ARCADIS Germany GmbH)