09.06.2020

Durchschlag Tunnel Feuerbach

Abschluss des Tunnelvortriebs ist wichtiges Etappenziel beim Projekt Stuttgart 21

Beim Umbau des Hauptbahnhofs Stuttgart zum neuen Bahnknoten ist ein besonderer Meilenstein erreicht: Der Durchschlag des Tunnels Feuerbach. Dieser erfolgte am 5. Juni nach rund fünfeinhalb Jahren Bauzeit unmittelbar vor dem Bahnhof Feuerbach, rund 15 Meter unter der Erde.

 

Damit kann jetzt der fehlende Block 3 des durch SSF Ingenieure geplanten Tunnelstrecke als letzter Block hergestellt werden. Die Herausforderung lag insbesondere darin, dass in diesem Bereich ein Bestandstunnel vorhanden war, unter dem dieser Tunnelabschnitt hergestellt wurde.

 

Durch die kombinierte Tunnel-Trogstrecke werden die bestehenden Bahnstrecken aus und in Richtung Mannheim, Karlsruhe und Paris mit dem neuen Hauptbahnhof in Stuttgart verbunden. Der Tunnel Feuerbach wurde teilweise in Deckelbauweise, offener Bauweise mit Verbau und mit bergmännischem Vortrieb unter einem Bestandstunnel gebaut. SSF Ingenieure war hierbei für die Entwurfs- und Ausführungsplanung verantwortlich.

 

Hier sehen Sie ein Videobeitrag zum Tunneldurchschlag.

 

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie hier.