08.11.2019

Baufortschritt am Sendlinger Tor

Richtfest an Erweiterungsbauten Sonnenstraße und Blumenstraße

Umbau und Modernisierung am Sendlinger Tor gehen in großen Schritten voran. Letzte Woche konnte Richtfest gefeiert werden – die beiden Querschläge Sonnenstraße und Blumenstraße sind im Rohbau fertig. Der Querschlag Sonnenstraße wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 in Betrieb genommen. Auch im Inneren des U-Bahn-Knotenpunkts sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Ab Januar 2020 startet der Rohbau der Ausgangsverbreiterungen und der Neuordnung der zentralen Treppenanlagen. Die komplette Fertigstellung der Baustelle ist für das Jahr 2023 geplant.

 

Der Um- und Ausbau des 1971 eröffneten U-Bahnhofs war unverzichtbar. Die Leistungsfähigkeit und Sicherheit in Bezug auf Brandschutz und Entfluchtung mussten unbedingt durch die Erweiterungsbauten verbessert werden. Eine Neuordnung der Treppen sorgt in Zukunft für eine bessere Verteilung der täglich rund 150.000 Fahrgäste.

 

Da der Umbau unter laufendem Betrieb stattfindet, arbeitet sich das Bauteam Schritt für Schritt in kleinen Baufeldern durch alle Geschosse – so wird der Verkehr nur minimal behindert und ausreichend Platz für Fluchtwege freigehalten. Eine weitere Herausforderung des Projekts ist, dass die ursprünglichen Planungsunterlagen des U-Bahnhofs auf die 1960er Jahre zurückgehen und dementsprechend kaum digitale Unterlagen existieren. SSF Ingenieure hat in Zusammenarbeit mit den Beteiligten ein BIM-Pflichtenheft sowie auf Basis der analogen, teils handgezeichneten Pläne und der digitalen Bestandsaufnahmen (Vermessung, Laserscans) ein 3-dimensionales Modell für Bestand, Abbruch, Neubau und Baubehelfe erstellt. Die Ausführungsplanung wird anhand dieses Modells erstellt. Es dient weiterhin als Diskussions- und Entscheidungsgrundlage für die geplante Umbaumaßnahme, es ist ein wertvolles Qualitätssicherungs- und Abstimmungstool für sämtliche am Bau Beteiligte und unterstützt die Kommunikation untereinander.

 

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier: Zum Projekt