04.04.2018

Abenteuer Bauen - Innovatives Vorgehen zur Termin- und Kostenstabilität

Dipl.-Ing. Norbert Luft, Leiter Geschäftsbereich Projektmanagementservice bei SSF Ingenieure, im Dialog mit Prof. Konrad Bergmeister und Dipl.-Ing. Philip Sander.

Durch die zurzeit massiv wachsende Infrastruktur in Deutschland und den damit verbundenen beträchtlichen Bedarf an Ingenieuren und finanziellen Mitteln rückt die Bauindustrie wieder stärker in den Vordergrund der öffentlichen Wahrnehmung. Vor allem Großprojekte stehen im Fokus der Öffentlichkeit, insbesondere dann, wenn es um die Verbreitung schlechter Nachrichten geht: Kostenüberschreitungen und Terminverzüge scheinen an der Tagesordnung zu sein. Liegt es wirklich daran, dass wir als Ingenieure mit den Projekten überfordert sind oder nur daran, dass wir wider besseren Wissens mangelhaft kommunizieren? Was ist unter der Aussage ein Projekt kostet 300 Millionen Euro zu verstehen? Fehlt es an notwendiger Transparenz?

 

Dipl.-Ing. Norbert Luft, Prof. Konrad Bergmeister und Dipl.-Ing. Dr. Philip Sander geben Einblick in ihre Erfahrungen im Umgang mit Risiken bei Großprojekten. Mit Prof. Konrad Bergmeister konnten wir für die Diskussion einen prominenten Teilnehmer gewinnen, der als Vorstand der Brenner Basistunnel BBT SE für eines der größten Infrastrukturprojekte Europas zuständig ist. Dipl.-Ing. Philip Sander ist Geschäftsführer bei der RiskConsult GmbH, deren Fokus auf der Betreuung von Organisationen und großen Infrastrukturprojekten liegt.

 

Die gemeinsame Veranstaltung des Bayerische Bauindustrieverbands, des Verbands Beratender Ingenieure und des VSVI Bayern findet am 2. Mai 2018 im Oskar von Miller Forum in München statt.

 

Programm